Thai-Chilis (พริก)

Wichtige asiatische Zutaten (T)

Prik

In Thailand gibt es, wie in anderen Ländern auch, unzählige Chilisorten. Diese werden dort allgemein als “Prik” (พริก) bezeichnet. Nicht zu verwechseln damit ist “Prik Thai” (พริกไทย), denn dies ist der thailändische Name für den Pfeffer. Im Folgenden möchte ich einige bekannte Chilisorten präsentieren, die häufig in der thailändischen Küche verwendet werden.

Gemischte Packung Prik Chinda
Gemischte Packung Prik Chinda

Prik Ki Nu (พริกขี้หนู)

Der Name der Chilisorte “Prik Ki Nu” (พริกขี้หนู) oder in der englischen Transkription “Prik Kee Noo” bedeutet wörtlich übersetzt “Mäusekot Chili”. Eine Übersetzung, die man im Englischen oder Deutschen nicht übernommen hat, dort nennt man diese Chilis oft “Bird’s Eye Chilis” oder “Vogelaugen Chilis”.

Die Prik Ki Nu Schoten sind eine bis zwei Zentimeter lang und meist sehr scharf. Es gibt sie in Rot dann spricht man von “Prik Ki Nu Deang” (พริกขี้หนูแดง) oder Grün, dann nennt man sie “Prik Ki Nu Khiau” (พริกขี้หนูเขียว), und seltener auch in Orange.

Grüne Prik Ki Nu
Grüne Prik Ki Nu
Rote Prik Ki Nu
Rote Prik Ki Nu

Prik Chinda (พริกจินดา)

Die als “Prik Chinda” (พริกจินดา) oder “Prik Jinda” bezeichneten Chilis ähneln in Form und Schärfegrad den “Prik Ki Nu”, sind aber mit drei bis fünf Zentimetern Länge deutlich größer. Wenn du in asiatischen Supermärkten “Thai-Chilis” kaufst, ist es mit großer Wahrscheinlichkeit diese Sorte. Und auch wenn ich in den Rezepten auf meinem Blog von “Thai-Chilis” schreibe, meine ich Prik Chinda.

Prik Chinda Packung
Prik Chinda Packung
Prik Chinda Pflanze
Prik Chinda Pflanze
Saatgut für Prik Chinda
Saatgut für Prik Chinda

Verwendung

Prik Chi Faa (พริกชี้ฟ้า)

Diese Sorte, die auf Thai “Prik Chi Faa” (พริกชี้ฟ้า) heißt, ist etwas länger und milder als die Prik Ki Nu Chilis. Im Englischen nennt man diese auch “Thai spur chillies”. Bei uns habe ich diese Sorte aber noch nie in einem asiatischen Supermarkt gesehen.

Frisch geerntete Prik Chi Faa in Thailand
Frisch geerntete Prik Chi Faa in Thailand
Saatgut für Prik Chi Faa
Saatgut für Prik Chi Faa

Prik Lueang (พริกเหลือง)

Eine weitere verbreitete Chili Sorte sind die gelben Chilis mit dem Namen “Prik Lueang” (พริกเหลือง). Diese sind eher scharf, aber ebenfalls nicht so scharf wie Prik Ki Nu, dafür sind sie sehr aromatisch.

Sie werden oft in Pad Phed Gerichten verwendet, in Dips verarbeitet oder in Essig eingelegt, um dann als Beilage zu Suppen oder zu Rad Na serviert zu werden.

Prik Lueang außerhalb Thailands zu kaufen, kann schwierig sein. Sie können zwar durch gelbe Prik Ki Nu ersetzt werden, aber der Geschmack ist dann anders. Ein etwas besserer Ersatz sind gelbe oder orange Jalapeño Chilis.

Verwendung

Wie Chilis nach Asien kamen

Falls du dich schon des Öfteren gefragt hast, wie die Chilis nach Asien kamen, kann ich dir dieses interessante Video vom YouTube-Kanal OTR Food & History ans Herz legen.

YouTube Video fN8oRVFGM3A
The History of the Chili Pepper