Mein Tagebuch (Juli 2023)

Die kulinarischen Abenteuer des Reiskochs

Pak Choi und Mhu Palo (31.07.)

Als Beilage zu dem restlichen Mhu Palo habe ich heute, in der letzten Mittagspause im Juli, noch ein schnelles Pad Pak Choi Tao Djiau mit aromatischem Wong King Pak Choi nach einem Rezept aus dem Buch Sabai von Hot Thai Kitchen zubereitet.

Pak Choi und Mhu Palo
Pak Choi und Mhu Palo
Pad Pak Choi Tao Djiau
Pad Pak Choi Tao Djiau

Gaeng Massaman Nuea (30.07.)

Heute Abend habe ich ein leckeres Gaeng Massaman Nuea mit Rindfleisch und Süßkartoffeln auf Basis der Massaman Currypaste von Yak Thai zubereitet. Beim Rezept habe ich mich an dem Buch “Spice of Life : The Recipes and Cooking Culture of Thailand” von Ekarin Yusuksomboon orientiert. Dieses habe ich mir auf die Empfehlung von Alex von Yak Thai hin antiquarisch besorgt.

Gaeng Massaman Nuea
Gaeng Massaman Nuea
Buch und Paste
Buch und Paste

Gung Ob Wun Sen (29.07.)

Auf dem Rückweg von unserem Ausflug ins Elsass waren wir heute Abend noch in einem großen französischen Supermarkt und haben frische Garnelen gekauft. Diese brauchte ich für eines von Annes thailändischen Lieblingsgerichten, einem Gung Ob Wun Sen (กุ้งอบวุ้นเส้น) mit viel schwarzem Pfeffer, Korianderwurzel und Ingwer, das es dann Zuhause in Freiburg gab.

Gung Ob Wun Sen
Gung Ob Wun Sen
Teller
Teller

Drei Thai Gerichte (28.07.)

Heute Abend habe ich drei thailändische Gerichte zubereitetet. Es gab ein süßlich-aromatisches Mhu Palo mit Mini-Schweinshaxen und hartgekochten Eiern auf Basis eines Palo Instant Pulvers, das ich aus Thailand mitgebracht hatte. Dazu gab es einen sauer-scharfen Tam Thua aus Schlangenbohnen und Makok. Und schließlich noch ein scharfes Pad Ga Prau Mhu Sai Kha Min nach einem Rezept aus dem Buch Classic Thai Stir Fry Dishes von Hanuman Aspler.

Drei Gerichte
Drei Gerichte
Mhu Palo
Mhu Palo
Pad Ga Prau Mhu Sai Kha Min
Pad Ga Prau Mhu Sai Kha Min
Tam Thua
Tam Thua

Nord- trifft auf Südthailand (26.07.)

Heute Abend gab es einen Som Tam Plueak Thaeng Mo, in dem ich auch sauer-bittere Scheiben Makok und Schlangenbohnen verarbeitet habe. Dazu gab es einen Auberginen-Dip mit Schweinefleisch nach einem Rezept aus dem Buch Thailand - Das Kochbuch. Abgerundet wurde das Ganze von den Resten des Pad Kapi Sator (ผัดเคยสะตอ), das es gestern gab.

Drei Gerichte
Drei Gerichte
Som Tam
Som Tam

Mapo Doufu (26.07.)

In unserem Firmenrestaurant “Die Gabel” gab es heute Mittag Mapo Doufu. Wie so oft in Freiburg mit viel mehr Gemüse als eigentlich für das Gericht gedacht, lecker war es trotzdem.

Mapo Doufu
Mapo Doufu

Gaeng Khiau Wan Nuea (25.07.)

Heute Vormittag habe ich ein grünes Thai Curry mit Rindfleisch und Bohnen sowie Erbsen-Auberginen für die Mittagspause zubereitet. Dafür habe ich die Grüne Currypaste von Yak Thai verwendet.

Gaeng Khiau Wan Nuea
Gaeng Khiau Wan Nuea

Chada Thai Nudelsuppe (23.07.)

Wieder zurück in Freiburg waren wir heute Nachmittag seit langer Zeit mal wieder im Chada Thai Nudelsuppe. Dort hatten wir Khao Man Gai und eine Reisnudelsuppe mit Rindfleisch.

Khao Man Gai
Khao Man Gai
Guai Tiao Nuea
Guai Tiao Nuea

Käsetorte (22.07.)

Für die Hochzeit von Annes jüngerem Bruder hatten wir eine Käsetorte bestellt und auf der Feier nach dem Abendessen beim Buffet aufgebaut.

Käsetorte
Käsetorte

Neues Yak Thai Paket (21.07.)

Vorhin habe ich mein Paket mit den neuen Produkten von Yak Thai aus der DHL Filiale abgeholt. Ich bin schon sehr gespannt auf die Currypasten, die Nam Prik und die Chilisoße. Von den leckeren Tamarinde-Chili-Bonbons habe ich gleich genascht.

Im zweiten Probierpaket waren nun nochmal die drei unterschiedliche Nam Prik Sorten “Nam Prik Narok Gung”, “Nam Prik Plaa Ra Plaa Saba Haeng” sowie “Nam Prik Pao Sam Hed” enthalten. Somit habe ich jetzt fünf unterschiedliche Nam Prik Sorten, die alle mal verköstigen* muss.

*Das mit dem Verköstigen ist mir tatsächlich erst zwei Monate später gelungen.

Neues Yak Thai Paket
Neues Yak Thai Paket
Chilisoße
Chilisoße
Neue Nam Prik Sorten
Neue Nam Prik Sorten
Alle Nam Prik Sorten
Alle Nam Prik Sorten

Lon Tao Djiau (21.07.)

Heute Mittag habe ich einen thailändischen Lon Tao Djiau (หลนเต้าเจี้ยว) Dip nach dem Rezept von Siam Sizzles zubereitet. Dazu gab es rohen Babymais, Okraschoten, Gurkenscheiben sowie Speckkrusten zum Dippen. Das Ganze servierte ich in meinem chinesischen Snackteller.

Lon Tao Djiau
Lon Tao Djiau

Mhu Yang und Omelett (19.07.)

Heute Abend gab es ein Schweinesteak und ein Thai Omelett mit Ajaad Thaeng Gwa sowie selbstgemachter Nam Djim Suki zum Dippen. In das Ajaad Thaeng Gwa haben sich ausnahmsweise noch ein paar Cherrytomaten verirrt, was das Ganze nicht schlechter macht.

Mhu Yang und Omelett
Mhu Yang und Omelett

Mhu Pad Sam Sahai (19.07.)

Heute Mittag habe ich im Wok ein thailändisches Mhu Pad Saam Sahai zubereitet. Dazu habe ich eine einfache Paste aus den drei besten Feunden hergestellt und Schweinefleisch sowie gedämpften Brokkoli Strunk darin angebraten.

Mhu Pad Sam Sahai
Mhu Pad Sam Sahai

Zaatar Gewürz (18.07.)

Vor ein paar Monaten habe ich über Startnext das Crowdfunding Projekt Zayt&Zaatar Foodbike unterstützt. Heute habe ich mein Dankeschön in Form eines Glases der palästinensischen Gewürzmischung “Zataar” bekommen und bin schon sehr gespannt darauf, was ich damit alles zaubern kann. Danke Antonia und Mustafa, ich wünsche euch weiterhin viel Erfolg und Freude mit eurem Foodbike!

Zaatar Glas
Zaatar Glas

Pad Si Ju Wun Sen (18.07.)

In der Mittagspause gab es heute noch mal Pad Si Ju, diesmal mit Glasnudeln nach einem Rezept aus dem Buch Pok Pok Noodles von Andy Ricker.

Pad Si Ju Wun Sen
Pad Si Ju Wun Sen

Zwei Thai Salate (17.07.)

Vor einer seltenen Spätschicht gab es heute Abend einen bunten thailändischen Yam Plaa Muek mit Tintenfischarmen, Mais und Tomaten. Dazu gab es noch die Reste vom Laap Nuea.

Zwei Salate
Zwei Salate
Yam Plaa Muek
Yam Plaa Muek
Auf dem Teller
Auf dem Teller

Pad Si Ju Mhu (17.07.)

Heute Mittag gab es ein schnelles thailändisches Pad Si Ju mit Schweinefleisch und Brokkoli nach einem Rezept aus dem Hot Thai Kitchen Buch von Pailin Chongchitnan.

Das sehr beliebte Rezept findest du im Buch auf Seite 158 und unter Pad Si Ju auf der Hot Thai Kitchen Website sowie dem dazugehörigen YouTube-Kanal.

Pad Si Ju Mhu
Pad Si Ju Mhu
YouTube Video Ohy1DELF4is
Pas Si Ju Rezeptvideo

Abendessen im Irish Pub (16.07.)

Heute waren Anne und ich zum Abendessen im “Oscar Wilde’s Irish Pub”. Sie hatte dort einen “Smokey Burger” und ich den “Cobb Salad”. Beides war sehr lecker.

Cobb Salad
Cobb Salad
Smokey Burger
Smokey Burger

Rad Na Mhu (16.07.)

Heute Mittag gab es gegen die Nachwirkungen vom JobRad Sommerfest ein thailändisches Rad Na Mhu mit viel dicker Soße auf breiten Bandnudeln.

Rad Na Mhu
Rad Na Mhu

Khao Pad und Laap (14.07.)

Heute Mittag habe ich einen einfachen thailändischen Laap mit Rindfleisch zubereitet. Dazu gab es dann noch gebratenen Reis mit Nam Prik Pao.

Khao Pad und Laap
Khao Pad und Laap

Mhu Manao (13.07.)

In der Mittagspause gab es heute sauer-scharfes thailändisches Mhu Manao (หมูมะนาว) nach einem Rezept von Hot Thai Kitchen. Du findes es auf Pailins Website als Spicy Garlic Lime Pork.

Mhu Manao
Mhu Manao

Zwei burmesische Salate (12.07.)

Heute Abend habe ich nochmal mit Wassermelonenschalen als Zutat für asiatische Gerichte herumexperimentiert. So gab es einen burmesischen Wassermelonensalat und dazu noch einen burmesischen Lahpet Thoke mit den fermentierten Teeblättern, die ich auf dem Dan Singkhon Border Market an der Grenze zwischen Thailand und Myanmar gekauft hatte.

Zwei Salate
Zwei Salate
Nahaufnahme
Nahaufnahme
Wassermelonensalat
Wassermelonensalat

Gebratene Soba-Nudeln (12.07.)

Die übrigen Soba-Nudeln von gestern gab es heute Mittag als schnelle, gebratene Nudeln mit Ei und Frühlingszwiebeln.

Gebratene Soba-Nudeln
Gebratene Soba-Nudeln

Kalte Soba-Nudeln (11.07.)

Bei 36° Celsius in Freiburg, gab es heute in der Mittagspause einfach kalte Soba-Nudeln mit Sesamöl, Gurke und Sesamsamen.

Kalte Soba-Nudeln
Kalte Soba-Nudeln
Kalte Soba-Nudeln
Kalte Soba-Nudeln

Snack-Chilis (10.07.)

Als wir von unserem Kurzurlaub im Schwarzwald zurückkamen, hatte ich noch etwas Hunger und fand im Vorratsschrank noch eine Packung Snack-Chilis, die ich in Phetchaburi gekauft hatte. Diese frittierten Prik Chi Faa Chilis waren nur wenig scharf und schmeckten leider schon etwas muffig. Es wird also mal wieder höchste Zeit, Snack-Chilis, oder oder auf Thai auch “Prik Thod Grob” (พริกทอดกรอบ), selbst zuzubereiten.

Snack-Chilis
Snack-Chilis
Packung
Packung

Som Tam und Khao Pad (07.07.)

Bevor wir gleich in den Kurzurlaub aufbrechenn habe ich heute Mittag noch gebratenen Reis aus allen Resten zubereitet, die noch da waren. Dazu gab es nochmal einen Som Tam Plueak Thaeng Mo aus den Resten der Wassermelonenschale.

Som Tam und Khao Pad
Som Tam und Khao Pad
Som Tam
Som Tam

Gung Pad Nam Prik Pao (06.07.)

Heute Mittag gab es ein schnelles Gung Pad Nam Prik Pao mit kleinen Partygarnelen und dazu Jasminreis.

Gung Pad Nam Prik Pao
Gung Pad Nam Prik Pao

Pad Ga Prau Gung (04.07.)

In der Mittagspause gab es heute ein schnelles, scharfes Pad Ga Prau mit Garnelen und als Beilagen dazu Reis sowie das obligatorische Spiegelei.

Pad Ga Prau Gung
Pad Ga Prau Gung

Gaeng Som mit Wassermelone (03.07.)

Heute Mittag habe ich ein Gaeng Som mit Wassermelonenschalen und Garnelen zubereitet. Die Innenschale der Wassermelone ist dabei eine sehr spannende und dazu wohl auch noch historische Zutat für saure Currys. Das war sicherlich nicht mein letztes Gaeng Som Plueak Thaeng Mo (แกงส้มเปลือกแตงโม).

Gaeng Som Plueak Thaeng Mo Gung
Gaeng Som Plueak Thaeng Mo Gung
Wassermelonenschale
Wassermelonenschale

Deftiges Camping Frühstück (01.07.)

Beim Camping am Bodensee mit meinem früheren Abijahrgang gab es ein deftiges Frühstück mit Ei und Backed Beans.

Deftiges Camping Frühstück
Deftiges Camping Frühstück