Mein Tagebuch (April 2022)

Die kulinarischen Abenteuer des Reiskochs

Miang Kham & Yam Wun Sen (27.04.)

Nachdem ich letztes Wochenende in Karlsruhe endlich mal wieder Cha-Plu-Blätter bekommen habe, gab es heute Abend Miang Kham. Und dazu nochmal einen vegetarischen Yam Wun Sen, da ich eine chinesische Chili-Sojasoße gefunden habe, die einen passablen Ersatz für Nam Prik Pao darstellt und der Glasnudelsalat damit nun wirklich komplett vegan ist.

Miang Kham
Miang Kham
Veggi Yam Wun Sen
Veggi Yam Wun Sen

Reste-Curry (27.04.)

Heute Mittag gab es ein schnelles Reste-Curry mit Chinakohl, Tofu, Süßkartoffeln und Garnelen. Das Ganze garniert mit Röstzwiebeln und Chiliflocken.

Reste-Curry
Reste-Curry

Veganer Yam Wun Sen (26.04.)

Heute Abend gab es den ersten Probelauf für einen veganen Yam Wun Sen, mit Sojahack und meiner selbstangesetzen No-Fish-Sauce für das Teamevent am Donnerstag. Der war schonmal recht lecker, aber was ich noch nicht bedacht habe ist, dass Nam Prik Pao ebenfalls Fischsoße und Garnelenpaste enthält, da brauche ich also auch noch ein Substitut.

Veganer Yam Wun Sen
Veganer Yam Wun Sen

Viermal Ostafrikanisch (24.04.)

Zu den äthiopisch-eritreischen Resten vom Samstag haben sich heute Abend noch zwei kenianische Currys und eine scharfe Würzbutter gesellt.

Viermal Ostafrikanisch
Viermal Ostafrikanisch

Ostafrikanische Platte (23.04.)

Da ich von unserem Besuch im eritreischen Restaurant “Mogogo” übrige Injerafladen mitgebracht habe und Anne schon etwas traurig darüber war, dass sie nicht mitkommen konnte, habe ich heute Abend eine kleine äthiopisch-eritreische Platte für uns beide zusammengestellt.

Auf dieser fand sich ein Zigni mit Rindfleisch, rotes Linsengemüse sowie Okraschoten in scharfer Tomatensoße und Couscous als weitere Beilage. Beim Kochen kam wieder meine Neugierde zum Vorschein, was die äthiopisch-eritreische Küche angeht.

Drei Gerichte
Drei Gerichte
Platte von Oben
Platte von Oben
Auf Injera
Auf Injera

Schawarma-Teller im KussCous (23.04.)

Heute Mittag habe ich mich mit Fischi zum Einkaufen im “Go Asia” Supermarkt in Karlsruhe getroffen. Danach waren wir noch im marokkanischen Imbiss “KussCous” wo wir beide einen leckeren Schawarma-Teller hatten.

Schawarma-Teller
Schawarma-Teller

Palabok (21.04.)

Heute Mittag gab es mal wieder meine liebste Form der Verwertung von Ostereiern: eine Palabok-Pfanne von den Philippinen.

Palabok
Palabok

Sichuan Tofu mit Lotuswurzeln (20.04.)

Heute gab es in der Mittagspause ein schnelles Wokgericht mit Sichuan Tofu und Lotuswurzeln.

Sichuan Tofu mit Lotuswurzeln
Sichuan Tofu mit Lotuswurzeln
Nahaufnahme
Nahaufnahme

Selbstgemachter Wurstsalat (19.04.)

Heute Abend gab es einen schnellen Wurstsalat mit Käse, den ich bei dem schönen Wetter bei uns im Hof serviert habe.

Selbstgemachter Wurstsalat
Selbstgemachter Wurstsalat

Five Guys Burger (19.04.)

Kann man auch mal machen: okayischer Burger und geniale Pommes bei Five Guys. Das nächste Mal weiß ich dann auch, dass ich den Burger hier komplett selbst konfigurieren muss, um auch eine Tomate oder Salat darauf zu haben.

Five Guys Burger
Five Guys Burger

Spargel in Feuerbach (18.04.)

Nochmal Ostern und nochmal Spargel. Diesmal mit Bärlauch-Kratzete und Schinken bei Annes Eltern in Feuerbach.

Spargel in Feuerbach
Spargel in Feuerbach

Spargelsalat (17.04.)

Beim Osterbrunch in Plankstadt gab es viele leckere Sachen, die Bilder davon sind aber irgendwie nichts geworden, daher hier nur der leckere Spargelsalat meiner Mutter.

Spargelsalat
Spargelsalat

Kleiner Plänkschter (16.04.)

Am Abend vor dem Osterbrunch gehen meine Eltern mit Anne und mir im Restaurant “Kleiner Plänkschter” in der Mehrzweckhalle in Plankstadt essen. Wir teilen uns alle einen Antipasti Teller und ich esse ein Schnitzel mit Pommes.

Antipasti Teller
Antipasti Teller
Schnitzel mit Pommes
Schnitzel mit Pommes

Blätterteig Samosas (15.04.)

Für den Familien-Osterbrunch am Sonntag habe ich heute Nachmittag seit langer Zeit mal wieder meine Party Samosas im Blätterteig zubereitet. Diesmal, passend zur Jahreszeit, mit einer vegetarischen Füllung aus grünem Spargel, Kartoffeln und Linsen.

Füllung
Füllung
Mit Ei eingepinselt
Mit Ei eingepinselt
Samosas auf dem Blech
Samosas auf dem Blech
Fertige Samosa
Fertige Samosa

Der erste Spargel (15.04.)

Heute Mittag gab es den Spargel aus Opfingen, den Anne bei einer Sammelbestellung in der Münsterbauhütte bekommen hat. Dazu gab es Schwarzwälder Schinken sowie etwas Butter und ich habe mich mal an Brägele versucht.

Der erste Spargel
Der erste Spargel

Fish’n’Chips (13.04.)

Bei dem schönen Wetter waren Anne und ich heute Abend nochmal draußen essen. Bei Oscar Wilde’s Irish Pub hatte ich eine mächtige Portion Fish’n’Chips.

Fish’n’Chips
Fish’n’Chips

Pad Galam Pli Tao Hu (13.04.)

Heute Mittag gab es ein sehr schnelles Wokgericht mit Chinakohl und geräuchertem Tofu, da ich danach noch raus in die Sonne wollte. Für dieses “Pad Galam Pli Tao Hu” (ผัดกะหล่ำปลีเต้าหู้) habe ich auf mehrfachen Wunsch auch noch ein Rezept verfasst, du findest dieses als Gebratener Tofu mit Chinakohl hier auf meinem Blog.

Pad Galam Pli Tao Hu
Pad Galam Pli Tao Hu

Flammkuchen im Kranz (12.04.)

Endlich kann an wieder draußen sitzen. Das tun wir auch und bekommen einen der wenigen Plätze vor dem “Zum Kranz”. Anne isst gebratene Leber, ich einen leckeren Flammkuchen.

Flammkuchen
Flammkuchen

Der Osmane (11.04.)

Und heute war ich schon wieder bei der Arbeit vor Ort und auch nochmal in der Gabel essen. Es gab einen leckeren Putendöner-Teller.

Der Osmane
Der Osmane

Maultaschen in der Gabel (07.04.)

Für einen spannenden interdisziplinären Workshop war ich heute seit Wochen mal wieder bei der Arbeit vor Ort. In der Mittagspause waren wir dann auch lecker im JobRad Restaurant “Die Gabel” essen.

Maultaschen in der Gabel
Maultaschen in der Gabel

Koreanisches Abendessen (05.04.)

Heute Abend gab es schnelles koreanisches Abendessen mit einem Dwaeji Bulgogi in fertiger Bulgogi Marinade und dazu ein Karottensalat. Als Getränke gab es Reispunch aus Annes koreanischer Süßigkeitenbox.

Salat und Bulgogi
Salat und Bulgogi
Koreanischer Karottensalat
Koreanischer Karottensalat

Gaeng Som Gung (04.04.)

Heute Abend gab es ein schnelles Gaeng Som mit Garnelen, Lotuswurzeln, Chinakohl, Thai-Auberginen und recht holzigen Stängeln vom Heiligem Basilikum.

Gaeng Som Gung
Gaeng Som Gung

Lahpet mit der Post (04.04.)

Endlich gibt es die fermentierten Teeblätter namens Lahpet aus Myanmar auch in Deutschland! Heute kam mein Paket mit Lahpet von Teafood.de an und ich freue mich schon riesig auf einen leckeren Teeblattsalat und andere burmesische Gerichte.

Paket
Paket
Lahpet & Pae sone kyaw
Lahpet & Pae sone kyaw
Paste und ganze Blätter
Paste und ganze Blätter

Rad Na Mhu Hed (04.04.)

Heute gab es in der Mittagspause nochmal ein schnelles Rad Na Mhu Hed mit Schweinelende und Austernpilzen, diesmal auf einem Bett aus dünnen, braunen Reisnudeln.

Rad Na Mhu Hed
Rad Na Mhu Hed

Mala-Soße auf Nudeln (02.04.)

Heute Mittag gab es eine schnelle Mala-Soße mit Hackfleisch auf Hokkien Nudeln. Abgerundet mit in Chili-Öl fermentiertem Tofu.

Mala-Soße auf Hokkien Nudeln
Mala-Soße auf Hokkien Nudeln

Mandu mit Banchan (01.04.)

Als erstes Abendessen im April gab es heute Abend koreanische Mandu mit verschiedenen Beilagen, die man in Korea als “Banchan” (반찬) bezeichnet.

Mandu mit Banchan
Mandu mit Banchan