Thai­länd­isches Hoi Thod

Ein einfaches Omelett mit Muscheln

Thailändisches Hoi Thod

Thailändisches “Hoi Thod” (หอยทอด) ist ein Streetfood-Klassiker, den du eigentlich auf jedem Essensmarkt in Thailand bekommst. Oft bieten Stände, die Pad Thai anbieten, auch Hoi Thod an, beides wird dann auf einer großen, heißen Metallplatte oder einer großen flachen Pfanne zubereitet. Klassischerweise werden für Hoi Thod Austern verwendet, ich habe für mein einfaches Rezept auf Muscheln aus der Tiefkühltruhe zurückgegriffen.

Hoi Thod auf dem Sunday Walking Street in Chaloklum
Hoi Thod auf dem Sunday Walking Street in Chaloklum

Zutaten für eine Portion

  • 200g Miesmuscheln
  • 1 EL weiße Pfefferkörner
  • 1 TL Fischsoße*
  • 40g Reismehl
  • 15g Speisestärke
  • 3-4 EL Wasser
  • 2 Eier
  • 1 EL helle Sojasoße*
  • eine Handvoll Mungbohnensprossen
  • etwas Koriandergrün
  • etwas Chilisoße
  • 3-4 EL Pflanzenöl

Zubereitung

Falls du, wie ich, tiefgekühlte Muscheln verwendest, solltest du diese vor der Zubereitung vollständig aufgetaut haben. Wenn du frische Muscheln zu Hand hast solltest du diese bereits kurz abgekocht und aus der Schale geholt haben. Wie auch immer, wir starten das Rezept mit vorbereiteten Muscheln.

Als ersten Schritt zerstoßen wir die Pfefferkörner in einem Mörser. Dann vermischen wir das so gewonnene Pulver mit dem Reismehl und der Speisestärke. Zu dieser Mischung geben wir die Fischsoße und etwas Wasser bis ein einfacher Teig entsteht. In diesen Teig geben wir dann die Muscheln und vermischen alles sorgfältig.

Nun erhitzen wir das Öl in einer möglichst großen, flachen Pfanne. Während die Pfanne aufheizt, können wir bereits die beiden Eier aufschlagen und verquirlen. Sobald das Öl heiß ist, geben wir die Mischung aus Muscheln und Teig hinzu und braten diese für etwas länger als eine Minute. Dabei sollten wir darauf achten, dass die Muscheln gleichmäßig verteilt sind.

Sobald der Teig fest geworden und leicht angebräunt ist, drehen wir diesen um und verteilen die verquirlten Eier gleichmäßig darauf. Dann braten wir alles zusammen etwa zwei weitere Minuten, bis die Unterseite fest und goldbraun ist. Danach drehen wir das Muschelomelett und braten es nochmals zwei Minuten, bis auch diese Seite angebräunt ist.

Jetzt holen wir das fertige Omelett aus der Pfanne und geben es auf einen Teller. In der gleichen Pfanne braten wir dann die Mungbohnensprossen zusammen mit der hellen Sojasoße für etwa eine halbe Minute an und geben danach auch diese auf den Teller.

Das fertige Hoi Thod mit Sprossen garnieren wir nun mit etwas Koriandergrün und servieren es dann sofort zusammen mit der Chilisoße.

Alle Zutaten
Omelett
Fertig
mit Sosse

Geschichte

Falls du mehr über die Geschichte dieses Gericht erfahren möchtest, kann ich dir das Video “Hoi Tod: How War, Money, and Chinese Mythology Created a Thai Street Food Classic” von OTR Food & History empfehlen.

YouTube Video DbPNOsgvBlo
OTR Dokumentation