Thailändischer Salad Talee-Sap

Ein südthailändischer Salat mit vielen Zutaten

Thailändischer Salad Talee-Sap

Der “Salad Talee-Sap” (สลัดทะเลสาบ) stammt aus der Provinz Songkhla im äußersten Süden von Thailand und trägt den Namen des größten Binnenmeers Südostasiens, dem “Talee-Sap-See”. Dieser bunte Salat hat viele Zutaten und erinnert mich entfernt an den indonesischen “Gado-Gado” Salat, was vielleicht auf malaysische Einflüsse zurückzuführen ist.

Durch die vielen Zutaten, die einzeln nacheinander vorbereitet werden müssen, ist die Zubereitung recht aufwändig. Aber die Mühe lohnt sich, denn das Ergebnis ist ein außergewöhnlicher und besonders leckerer thailändischer Salat. Das Rezept hierfür möchte ich dir hier nun Schritt für Schritt vorstellen.

Zutaten für 2-3 Personen

Für den Salat

Für das Dressing

Zubereitung

Als erstes solltest du die Reisnudeln in lauwarmens Wasser legen, damit diese weich werden, während wir die übrigen Zutaten vorbereiten. Auch sollten wir an dieser Stelle das Hühnerei in kochendes Wasser geben und dieses etwa zehn Minuten lang hart kochen.

Im nächsten Schritt schneiden wir den Tofu in etwa ein Zentimeter große Würfel. Darauf folgt die Schweinelende, die wir in dünne Streifen schneiden. Und schließlich schneiden wir noch den Schweinebauch ebenfalls in dünne Streifen.

Nun erhitzen wir reichlich Öl in einem Wok oder einer großen Pfanne und braten den gewürfelten Tofu darin für vier bis fünf Minuten von allen Seiten kross an, bis er goldbraun ist.

Nachdem wir den Tofu von der Pfanne auf eine Stück Küchenpapier gelegt haben, braten wir im gleichen Öl zuerst die Schweinelende und dann den Schweinebauch goldgelb an.

Das gebratene Fleisch können wir dann bereits in eine Schüssel geben, in der wir später alle Zutaten vermengen werden. Nach dem Fleisch braten wir noch die Garnelen kurz an und geben diese dann ebenfalls in die Schüssel.

Spätestens jetzt dürfe auch das Ei hartgekocht sein und wir sollten es kalt abschrecken, schälen und der Länge nach vierteln. Auch können wir nun den Wasserspinat in Streifen schneiden, die Gurke schälen und in Scheiben schneiden, die Korianderblätter von ihrem Stängel rupfen sowie die Mungbohnensprossen kurz abwaschen.

Als nächstes bereiten wir das Dressing zu. Hierzu zuerst einmal die Thai-Chilis in schmale Ringe schneiden. Dann die Fischsoße und die dunkle, süße Sojasoße in einen Topf geben und kurz aufkochen. Danach bei schwacher Hitze den Zucker einrühren, bis sich dieser aufgelöst hat. Schließlich den Essig, das Wasser und die Chilis dazugeben und das Ganze noch kurz köcheln lassen.

Nun sollten auch die Reisnudeln weich sein. Diese daher in die Schüssel zum Fleisch und den Garnelen geben, den Tofu sowie das Dressing hinzugeben und alles ordentlich miteinander vermengen.

Den Inhalt der Schüssel dann in die Mitte einer flachen Serverschale geben und das Ei, die Sprossen, den Wasserspinat sowie die Gurkenscheiben darum herum drapieren. Den Salad Talee-Sap dann mit den Korianderblättern bestreuen und sofort lauwarm servieren.

Alle Zutaten
Nahaufnahme