Die Nachtmärkte in Prachuap

Abendessen an der Strandpromenade

Die Nachtmärkte in Prachuap

Obwohl wir am Vortag ja schon einen Tagesausflug in und um die Provinzhauptstadt Prachuap Khiri Khan gemacht hatten, sind wir Montags von Bang Saphan aus mit dem Zug erneut nach “Prachuap”, wie es die Einheimischen auch einfach kurz nennen, gereist. Wir hatten unser Gepäck ja vorher nicht mitgenommen und hatten auch noch eine Übernachtung bei Wipha und Pierre im “Blue Beach Bungalow” gebucht.

Die Stadt Prachuap Khiri Khan (ประจวบคีรีขันธ์) wird trotz ihrer tollen Strände drumherum, der langen Strandpromenade in der Stadt und der Tatsache, dass sie Provinzhauptstadt ist, von westlichen Touristen eher selten besucht. Tatsächlich ist sie aber bei den Thais als Ferienziel sehr beliebt, allerdings hat auch dieser Besucherstrom durch die Coronapandemie wohl einen deutlichen Einbruch erlebt.

So stellte sich uns die Stadt, nachdem wir von dem kleinen Bahnhof zu unserer nahen Unterkunft gelaufen sind, eher als kleines, verschlafenes Nest dar, das aber seinen ganz eigenen gemütlichen Charme versprüht. Besonders angetan hat es und die Strandpromenade mit dem langen Pier von aus man einen tollen Blick auf das Meer und die vorgelagerten felsigen Inseln hat.

Das Ausbleiben von Besuchern hat auch in Prachuap Khiri Khan dazu geführt, dass viele Restaurants schließen mussten. So gab es während unseres Besuchs der Stadt auch an der Strandpromenade kein einziges der vormals gut besuchten Fischrestaurants mehr. Und auch sonst hatten wir in der Stadt keine Restaurants gesehen.

Aber glücklicherweise gibt es, wie eigentlich in jeder thailändischen Stadt, auch dort Nachtmärkte, an denen Essen verkauft wird. In Prachuap Khiri Khan gibt es sogar mindestens drei davon, einer in der Nähe des Bahnhofs, einer rund um den Uhrturm und einer an der Strandpromenade. Die letzten beiden haben wir dann auch besucht.

Rund um den Uhrturm

An der Straßenecke Kong Kiat Road und Pitak Chart Road steht der Uhrturm der Stadt Prachuap Khiri Khan. Dieser ist bei weitem keine Sehenswürdigkeit, sondern ein hässlicher Betonklotz, den man mit etwas blauer, gelber und rosa Farbe verschönert hat. Bei Dunkelheit dienen die darauf montierten Scheinwerfer als Lichtquelle für den umliegenden Platz.

Auf dem Platz rund um den buntbemalten Uhrturm findet jeden Abend ein Nachtmarkt statt. Dort gibt es dann die üblichen Stände, die Fleischspieße, Suppen, Muschelomelette sowie diverse Süßspeisen anbieten. Besonderheit war hier wohl ein kleiner Wagen, an dem Eis verkauft wurde. Dieser war beliebte Anlaufstelle für viele thailändische Kinder, aber auch Anne hat sich dort eine große Portion leckeres Kokos-Eis geholt.

Ansonsten hat uns dort nichts so richtig angemacht, vor allem gab es auch keinerlei Sitzmöglichkeiten und wir wollten, nachdem wir die Stadt zu Fuß erkundet hatten, nicht im Stehen essen. Die wenigen Einheimischen holten dort auch nur etwas ab und verweilten nicht lange, weshalb der Markt auch etwas leer und ungemütlich wirkte. Daher machten wir uns auf den kurzen Weg zum Nachtmarkt an der Strandpromenade.

Nachmarkt am Uhrturm
Ecke Kong Kiat Rd./Pitak Chart Rd. 
77000 Prachuap Khiri Khan
Thailand
Rund um den Uhrturm
Rund um den Uhrturm
Stände
Stände
Hoi Thod Stand
Hoi Thod Stand
Suppenstand
Suppenstand
Suppeneinlage
Suppeneinlage
Eisstand
Eisstand

An der Strandpromenade

Der Nachtmarkt an der Strandpromenade ist in mehrerlei Hinsicht das genaue Gegenteil des Marktes am Uhrturm. Hier gibt in einer langen Reihe von Ständen neben den Nachtmarkt Standards auch durchaus ungewöhnlichere Gerichte wie Gung Ob Wun Sen, Meeresfrüchte Gerichte zum selbst kombinieren, gegrillte Tintenfische oder - ganz exotisch - frisch zubereitete Hamburger.

Dieser Markt hatte an dem Abend wirklich viele, meist thailändische Besucher, sodass es sich vor manchen Ständen auch drängte oder es längere Warteschlangen gab. Die meisten Leute holten sich dort etwas zu Essen, überquerten die Straße und setzten sich dann auf die gegenüberliegende Kaimauer, um ihr Abendessen mit dem Meerblick zu genießen.

Nachdem wir die Stände ausgiebig erkundet hatten, stellten wir fest, dass einige davon schon fast ausverkauft waren. So stellten wir uns auch schnell an verschiedenen Ständen ein Menü samt Dessert zusammen. Danach suchten wir uns dann auch einen Platz auf der Kaimauer um unser Abendessen mit Blick auf das Meer und die beleuchtete Promande einzunehmen.

Nachmarkt an der Promenade
Wirakam Road 
77000 Prachuap Khiri Khan
Thailand
An der Strandpromenade
An der Strandpromenade
Gefüllte Tintenfische
Gefüllte Tintenfische
Meeresfrüchte
Meeresfrüchte
Gung Ob Wun Sen
Gung Ob Wun Sen
Khanom
Khanom
Nüsse
Nüsse
Burger Stand
Burger Stand
Spieße
Spieße

Unser Abendessen

Unser Abendessen vom Nachtmarkt an der Strandpromenade bestand aus Gung Ob Wun Sen, gegrilltem Tintenfisch sowie Mhu Grob mit Reis und einem scharfen Nam Prik. Das leckere Gung Ob Woonsen wurde vorher vor unseren Augen im traditionellen Schmortopf auf offenem Feuer zubereitet. Uns hätte auch noch ein Gericht vom Stand mit den Meeresfrüchten gereizt, aber dort war uns die Schlange zu lang.

Als Dessert und leckerer Abschluss für unser Abendessen diente uns eine leckere Süßspeise mit Kokos und einer Fruchtfüllung. Diese hatte Anne an einem Stand entdeckt und wir konnten dort deren Zubereitung in einer Art Kuchenform auf einer heißen Platte beobachten. Auf dieser Reise entdecken wir wirklich die thailändischen Süßspeisen für uns.

Der zweite Markt an der Promenade, dessen tolle Umgebung und das leckere Abendessen haben uns wirklich sehr viel Freude bereitet. Wermutstropfen sind nur immer wieder die Unmengen an Plastikmüll die bei solch einem Marktbesuch anfallen, da würde ich mir auch in Thailand ein Umdenken wünschen.

Ich beim Abendessen
Ich beim Abendessen
Gung Ob Wun Sen
Gung Ob Wun Sen
Gegrillter Tintenfisch
Gegrillter Tintenfisch
Khao Mhu Grob
Khao Mhu Grob
Dessert
Dessert