Thai Küche mit regionalem Gemüse

Bangkok Original Streetfood Kochkurs mit Ben Kindler

Thai Küche mit regionalem Gemüse

Der Kochkurs

Ich bin ja ein Fan von Ben Kindlers Buch Bangkok Original Streetfood und wollte daher auch schon längere Zeit einen Thai Kochkurs bei ihm belegen. Die Kochkurse des Freiburger Kochs, der in Thailand eine Zusatzausbildung gemacht hat, sind jedoch so beliebt, dass es wirklich schwer ist einen Platz dafür zu bekommen.

Nun ist es mir vor ein paar Wochen gelungen einen einzelnen Platz für den Nachmittagskochkurs “Bangkok Original Streetfood - regionales Gemüse” zu ergattern. Dieser fand am letzten Freitag von 11:00 bis 15:00 statt, perfekt also für meinen freien Tag, der in letzter Zeit immer mehr unter dem Motto “Friday is Thai Day” läuft.

Zu Ben Kindlers Kochschule im ersten Stockwerk über einem Küchenstudio am Anfang der Wallstraße muss ich keine zehn Minuten laufen und da ich nicht in die “Es ist so nah, dann hab ich noch Zeit und komme zu spät”-Falle tappen wollte, war ich tatsächlich als Erster dort. Aber es dauerte nicht lange, bis die restlichen elf Kursteilnehmer eintrafen.

Nach der Begrüßung und einem Glas Sekt mit asiatisch-badischen Häppchen ging es dann auch schon los. Am Anfang stellte Ben die thailändischen sowie die regionalen Zutaten vor, die wir im Laufe des Kurses verwenden würden.

Er erklärte dabei auch wo man diese in Freiburg kaufen kann, nicht ohne zu erwähnen, dass man in seinem Laden in der Schusterstraße auch alle thailändische Soßen der Marke “Megachef”, aber auch Produkte aus eigener Herstellung erwerben könne. Ich sitze also quasi direkt an der Quelle.

Danach ging er auch allgemein auf die Koch- und Esskultur Thailands ein und wie diese sich unter dem Einfluss von Einwanderern und Nachbarländern immer wieder verändert und weiterentwickelt hat. Außerdem erzählte er von den zwei Jahren, in denen er selbst in Thailand gelebt hat.

Kochschule Ben Kindler
Wallstraße 12
79098 Freiburg

Das Menü

Das Thema des Kochkurses war die Zubereitung von thailändischen Streetfood Gerichten mit regionalem Gemüse. Dieses hat Ben, wo dies denn möglich ist, auch auf die Verwendung von anderen regionalen Lebensmitteln ausgeweitet.

Die Verwendung von regionalen und auch saisonalen Produkten in der Thai Küche finde ich auch immer spannend, denn es gibt ja nicht ständig alles in den hiesigen asiatischen Supermärkten und man sollte sich auch ab und zu in Gedächtnis rufen, dass das meiste Gemüse aus Thailand hierher transportiert werden muss.

Den Anfang des Menüs machte hierbei ein saisonales Gemüse, das ich zur auch wieder sehr gerne verwende, die Rede ist vom grünen Spargel. Diesen gab es in Form eines Yam Salates, der von frischem Saibling aus dem Schwarzwald, statt von Garnelen aus asiatischer Zucht gekrönt wurde.

Der nächste Gang waren Mhu Ping, also Fleischspieße vom Schwein, die zusammen mit gebratenem Mangold serviert wurden. Der Mangold wurde dabei genauso zubereitet wie der Wasserspinat bei dem bekannten thailändischen Gericht Pad Pak Bung. Die Fleischspieße haben wir auf einem coolen japanischen Yakitori-Grill zubereitet.

Als quasi Hauptgericht haben wir Khao Man Gai (ข้าวมันไก่) mit zwei fetten Hühnern vom Hühnerhof “Dürr und Mager” zubereitet. Also vom selben Stand auf dem Münstermarkt, wo auch ich meine Hühner gerne kaufe.

Den Abschluss des Menüs bildete eine thailändisch inspirierte Eigenkreation von Ben, denn als Dessert gab es Mango Sorbet mit süßem Tom Yam Schaum auf Klebreis. Dieses hatte er ausgewählt, da er die Vermittlung der meisten thailändischen Süßspeisen zum Dessert für schwierig hält und etwas anderes als “Mango Sticky Rice” machen wollte.

Spargelsalat mit Saibling
Spargelsalat mit Saibling
Mhu Ping mit Gemüse
Mhu Ping mit Gemüse
Khao Man Gai
Khao Man Gai
Mango Sorbet mit Tom Yam Schaum
Mango Sorbet mit Tom Yam Schaum

Mein Fazit

Abschließend kann ich sagen, dass mit der Kochkurs mit Ben Kindler sehr viel Spaß gemacht hat. Ihm ist der Spagat gelungen, diesen für Einsteiger in die Thai Küche als auch für Fortgeschrittene gleichermaßen spannend, unterhaltsam und kurzweilig zu gestalten, was bei zwölf Teilnehmenden schon eine große Leistung ist.

Ehrlich gesagt war das nach dem Online Khao Soi Kochkurs im Dezember bei ihm auch meine größte Sorge, denn bei diesem konnte er eigentlich nur auf Anfänger eingehen. Aber das war nun bei diesem Kurs definitiv nicht der Fall. Auch haben wir nicht auf fertige Pasten zurückgegriffen wie damals, sondern alle Pasten, Soßen und Marinaden von Grund auf selbst zubereitet.

Die ausgewählten Gerichte waren für mich jetzt natürlich nichts Neues, die Verwendung von regionalen Zutaten dagegen teilweise schon. Ich habe trotzdem mehrere kleine Kniffe dazugelernt wie das Schälen von Ingwer mit einem Löffel oder das Rollen der Kaffir-Limettenblätter, um diese besser in schmale Streifen schneiden zu können.

Zu meinem positiven Erlebnis hat sicherlich auch Bens sympathische Ausstrahlung und seine Liebe und Verbundenheit zur thailändischen Küche beigetragen. Letztere zeigte sich in vielen kleinen Details wie die Thai Musik im Hintergrund, das Kunststoff-Geschirr in Pastellfarben aus Bangkok für die Mhu Ping Spieße, die typischen kleinen Plastikkörbchen für die Zutaten, das Verwenden der Chilis mit ihren Samen, das eisgekühlte Thai Bier im Kühlschrank oder der Mekong Whisky nach dem Essen.

Dies alles hat auch bei den anderen Kursteilnehmern zu einer entspannten, aufgeschlossenen und ausgelassenen Stimmung geführt, die man beim Kochen aber auch beim gemeinsamen Verspeisen der thailändischen Gerichte am großen Tisch in Nebenzimmer spüren konnte. Lustigerweise habe ich bei dem Kurs auch eine Mitarbeiterin von Anne aus dem Münsterbauverein kennengelernt, die den Kurs zusammen mit ihrer Tochter besucht hat.

Impressionen

Zum Abschluss möchte ich dir noch einige Impression und Deatils von dem Kochkurs mit Ben Kindler präsentieren.

Chilis
Chilis
Saibling anbraten
Saibling anbraten
Grüner Spargel
Grüner Spargel
Salate
Salate
Chang im Kühlschrank
Chang im Kühlschrank
Mariniertes Fleisch
Mariniertes Fleisch
Mhu Ping
Mhu Ping
Mhu Ping auf dem Yakitori-Grill
Mhu Ping auf dem Yakitori-Grill
Soßen zum Verkauf
Soßen zum Verkauf
Grill und Pfanne
Grill und Pfanne
Mangold im Wok
Mangold im Wok
Mhu Ping Vorbereitungen
Mhu Ping Vorbereitungen
Für Khao Man Gai anrichten
Für Khao Man Gai anrichten
Dessert vorbereiten
Dessert vorbereiten